Kommentar zu: Herabstufung Spaniens durch Ratingsagentur Moodys


Die Polarisierung wird fortgesetzt

Irland, Griechenland, Spanien um nur einige zu nennen, werden herunter gestuft. Die Fehler der Vergangenheit lassen sich damit nicht rückgängig machen. Die Ratingagenturen versuchen sich als Heilsbringer, übersehen aber, dass ihr Verhalten die Geberländer bzw. deren Steuerzahler immer mehr Geld kostet. Ergo die Kaufkraft und Verschuldung wird sich auch in diesen Ländern dramatisch verschlechtern, weil immer grössere Beträge für in Not geratene Staaten aufgewendet werden müssen.

Wer ist denn endlich bereit diesen Machenschaften ein Ende zu setzen. Es ist überhaupt nicht mehr nachvollziehbar, dass die Ratingagenturen über Sein oder Nichtsein entscheiden. Mit ihren Entscheidungen drängen sie Staaten also deren Menschen in immer tiefere Abgründe.

Die Polarisierung zwischen armen und reichen Ländern nimmt dadurch auch immer mehr zu, weil die Steuerzahler in den reichen Ländern immer weniger bereit sind zu geben, obwohl es dringender denn je ist.

Möglicherweise wäre es eine Option, keine “Rates” mehr öffentlich zu machen, den Handel mit Staatsobligationen der betroffenen Länder auszusetzten und ggfls. die Börsen zu schliessen. Es könnte zur Beruhigung der Märkte beitragen und damit wäre zumindest ein Anfang zum besseren hin gemacht. Einen Versuch wäre es doch wert, denn schlimmer kann es dadurch nicht werden.

Advertisements

About 20plusfuture

Gelebte Demokratie und mehr Gerechtigkeit in der Welt Experience of democracy and justice in the world
This entry was posted in Business / Economy. Bookmark the permalink.

One Response to Kommentar zu: Herabstufung Spaniens durch Ratingsagentur Moodys

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s