Japan oder der (menschliche) Super-Gau


Japan oder der (menschliche) Super-Gau 

Hatten wir das nicht schon alles? Ach ja, in der bösen UDSSR. Diesmal ist natürlich alles ganz anders. Es wird gewerkelt, des-informiert und vertuscht. Tag ein Tag aus, manchmal innerhalb eines Tages eine Wende um 180 Grad und das mehrmals.

Beschädigt, es klaffen zwei riesige Löcher und wieder ein Brand. So geht das seit Tagen.

Tickermeldungen, News-Blogs u.v.m.. Nachrichten ungefiltert ohne jedwede Prüfung der Richtigkeit. Mutmaßungen allerorts. Ach ja ich vergaß, nur schlechte Nachrichten sind  gute Nachrichten.

Populistische Äußerungen haben Hochkonjunktur und politische Entscheidungen, seien sie noch so widerrechtlich und undemokratisch, erst recht. Sie besänftigen das Wahlvolk und nur das zählt in diesen Stunden und Tagen.

Zur Untermalung immer wieder diese Alptraum verursachenden schrecklichen Bilder dieser so arg gebeutelten Menschen.

Wo sind die Spendenaufrufe für diese Menschen geblieben ? Sie kommen doch sonst immer nach spätestens 48 Stunden.  Ach ja, es betraf diesmal die Hightech-Nation schlechthin. Die kriegen das schon selber hin, sind so ein stolzes Volk was keiner äußeren Unterstützung bedarf.

Die ausländischen Helfer verlassen das Land wieder. Wir können nach über 90 Stunden nichts mehr machen, ” hieß es da lapidar”. Es stand niemand bereit zum koordinieren, dann sind wir halt wieder abgereist “so die Äusserung eines Arztes auf dem Münchner Flughafen”.

Haben wir nicht schon gedanklich abgeschlossen mit diesem „Desaster“. Ansässige Ausländer verlassen das sinkende Schiff (Land) und haben nicht mal ein schlechtes Gewissen. Was mussten wir doch durchmachen in den Stunden vor unserem Abflug in Tokio. Ja was mussten wir durchmachen, diese schreckliche Ungewissheit nicht mit der nächsten Maschine fortzukommen.

Die Menschheit zeigt ihren wahren Charakter. Diese Tatsache ist so schrecklich, dass ich nicht glauben mag zur gleichen Spezies zu gehören. Ich schäme mich. Ich schäme mich für meine Mitmenschen, denen offensichtlich nur ihr eigenes Schicksal wichtig scheint. Ich schäme mich für die profitgierigen Konzerne, die es auch jetzt nicht unterlassen, für eine todbringende Technologie zu werben. Ich schäme mich für Politiker, denen es gar nicht schnell genug gehen kann, ihre gestern getroffenen Entscheidungen zu verkehren.

Wenn wir Menschen etwas verändern möchten, haben wir jetzt die Gelegenheit dazu. Diese Gelegenheit kommt nicht allzu oft. Das nächste Mal könnte es endgültig zu spät sein, weil uns die Natur keine Gelegenheit mehr geben könnte.

Advertisements

About 20plusfuture

Gelebte Demokratie und mehr Gerechtigkeit in der Welt Experience of democracy and justice in the world
This entry was posted in Business / Economy, Environment, Politics and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s