Kommentar zu “Banken leihen sich untereinander kaum noch Geld” erschienen bei “Die Zeit”


Die abgegebenen Kommentare verheissen eigentlich nichts Gutes. Der Betrachter kommt zu dem Schluss, dass die Kommentatoren im Denken bereits sehr viel weiter sind als die meisten Politiker nicht nur in Europa. Denn der US-Amerikanische Haushalt steht ja bereits ganz kurz vor dem totalen Kollaps bei einer Verschuldung von 15 Billionen Dollar. Die Einnahmen von ca. 2,4 Billionen Dollar reichen gerade Mal für “drei Resorts”.
Es gibt doch den netten Spruch, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Wäre vielleicht eine Alternative. Weitere konstruktive Vorschläge hier zu machen, ist m.E.die reinste Zeitverschwendung da die Spezies der amtierenden Politiker weitestgehend beratungsresistent ist.
Zum Abschluss noch dieser Link, wo annähernd zu erahnen ist wer im Besitz von sehr viel Geldern ist.
http://www.faz.net/aktuel…

Advertisements

About 20plusfuture

Gelebte Demokratie und mehr Gerechtigkeit in der Welt Experience of democracy and justice in the world
This entry was posted in Business / Economy, Politics and tagged . Bookmark the permalink.

One Response to Kommentar zu “Banken leihen sich untereinander kaum noch Geld” erschienen bei “Die Zeit”

  1. Lars says:

    Lehrreicher Blogpost. Bereichernd, wenn man das Thema auch mal aus einer anderen Perspektive betrachten kann.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s